Automatisierte Tests und Releases auf Knopfdruck

Continuous Integration (CI) oder kontinuierliche Integration validiert stetig Software-Module und deren Zusammenspiel. Continuous Delivery (CD) oder kontinuierliche Lieferung stellt stetig lauffähige Versionen (Deployments/ Releases) der zu erstellenden Software bereit.

UWS stellt vorgefertigte Umgebungen für CD und CI bereit, so dass Projekte gleich nach dem Start von den vielen Vorteilen profitieren können.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Automatisierte Qualitätsmessung und gemeinsames Verständnis

Ein Release pro Jahr oder Quartal genügt heutzutage nicht mehr. Software muss bei Bedarf kurzfristig erweiterbar sein und schnell ausgerollt werden können. Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) lassen sich dazu gut miteinander kombinieren aber auch unabhängig voneinander einsetzen. Es ist ein Ansatz, der viele Nutzenpotenziale hat:

  • Automatische Ausführung von Unit-, Integration und Functional-Tests und Generierung von Test-Metriken.
  • Zuverlässige Releases/ Deployments auf Knopfdruck bei Bedarf oder Code-Änderungen durch Automatisierung von manuellen und fehleranfälligen Prozessen und deren sequentiellen Ausführung.
  • Insgesamt eine Beschleunigung des Entwicklung- und Release Prozesses, Kostenreduzierung bei Erhöhung der Zuverlässigkeit und Software Qualität.

Für UWS sind Continuous Integration und Continuous Delivery weit mehr als nur Technologien. Durch die richtige Anwendung entsteht eine interdisziplinäre Sicht auf das Projekt. Ein ständig lauffähiges Endprodukt kann von technischer und nicht-technischer Seite beurteilt werden und bildet die Grundlage für ein gemeinsames Verständnis des Projektes bzw. einer Identifikation mit dem Produkt.

 

UWS Projekt-Kontrollzentrum und DevOps

Auf Basis von Continuous Integration und Continuous Delivery stellt UWS seinen Entwicklern eine Vielzahl von vorgefertigten Werkzeugen für Ihr Projekt im UWS Projekt-Kontrollzentrum bereit. Unseren Entwicklern stehen so viele standardisierte Möglichkeiten zur Interaktion mit projektrelevanten Systemen zur Verfügung. Das UWS Projektkontrollzentrum ist natürlich erweiterbar, so dass projektspezifische Anforderungen dort abgebildet werden können, um wiederum intuitiv von den Entwicklern genutzt werden zu können.

Best-Practices bei der Interaktion mit dem UWS Projekt-Kontrollzentrum werden schnell als anerkannter, leichtgewichtiger und automatisierter Prozess von unseren Entwicklern gelebt. Alle Interaktionen sind nachvollziehbar, so dass Fehlerursachen schnell analysiert oder Auswertungen gemacht werden können.

Software wird von uns nicht als wissenschaftlicher Selbstzweck gesehen, sondern als lauffähiges Produkt das unseren Kunden einen Mehrwert bietet. Daher legen wir viel Wert darauf, dass unsere Entwickler Software als Zusammenspiel von Software-Entwicklung und Software-Betrieb verstehen. Man bezeichnet Projektmitarbeiter mit diesem Verständnis auch als "DevOps" einem Kunstwort aus "Development" und "Operations". DevOps stellen sicher, dass die entwickelte Software auch gemäß den Vorgaben an Infrastruktur und Systemen lauffähig ist und so letztlich überhaupt wie erwartet benutzt werden kann.

 

Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen Herr Kunst zur Verfügung.